Bezirksschützenfest am 07.07.2019 in Wallernhausen

Jugend der ESG in Bezirkskönigsfamilie vertreten

Das Bezirksschützenfest des Schützenbezirks 29 Büdingen findet am Sonntag, 07.07.2019 um 11:30 Uhr am Sportplatz in Nidda/Wallernhausen statt.

Wie der Bezirkssportleiter dem Vorsitzenden der ESG schriftlich mitgeteilt hat, ist auch die Jugend der ESG in der diesjährigen Bezirkskönigsfamilie vertreten. Um welche Titel und welche Personen es konkret geht, wurde noch nicht verraten.

Da seit vielen Jahren kein Mitglied der Echzeller Sportschützen mehr der Bezirkskönigsfamilie angehörte, wäre es sehr wünschenswert, wenn möglichst viele Mitglieder unseres Vereins den Weg nach Wallernhausen finden würden, um unsere Jugendmitglieder bei der Proklamation die Ehre zu erweisen.

Interessierte Mitglieder können sich zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften gerne bei Frank Ester oder Dieter Bönsel


Monatsmeisterschaft Luftdruck Juni 2019

Frank Ester gewinnt zum 5. Mal den Titel

Trotz der naturgemäß urlaubsstarken Zeit zwischen Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam, war die Teilnehmerzahl der „Monatsmeisterschaft Juni 2019“, die am 14.06.2019 im Schützenhaus stattfand, erfreulich hoch.

347 Ringe von Frank Ester waren es am Ende des Abends, die den Ausschlag für Platz 1 und somit den Gewinn seiner fünften Monatsmeisterschaft seit Wiedereinführung des Wettbewerbs gaben.

Sportwart Dieter Bönsel kam mit 341 Ringen auf Platz 2 vor Ehrenmitglied Hartmut Scheibe, der mit 331 Ringen den 3. Rang belegte.

Bei dieser Gelegenheit sei noch einmal darauf hingewiesen, dass auch Jugendmitglieder sowie alle passiven Mitglieder im Erwachsenenbereich ohne Alterseinschränkungen an den Monatsmeisterschaften teilnehmen können. Bei Bedarf werden Luftdruckwaffen vom Verein zur Verfügung gestellt. Der Vorstand freut sich auch weiterhin über eine rege Teilnahme!

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 11.07.2019 um 20:00 Uhr statt.


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Schüler weiblich

Fabienne Nauseda mit Platz 18 beste Teilnehmerin des Wetteraukreises

Mit Fabienne Nauseda war im dritten Jahr infolge die Echzeller Sportschützengemeinschaft mit einer Teilnehmerin in der Disziplin Luftgewehr Schüler weiblich bei den Hessischen Meisterschaften vertreten. Für Fabienne war es der erste Start bei einer Hessischen Meisterschaft überhaupt.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte Fabienne ihre sehr guten Trainingsleistungen erneut abrufen und durfte sich am Ende des Wettbewerbs über 182 von 200 Ringen und Platz 18 freuen.

Fabienne war die beste Teilnehmerin des Wetteraukreises. Im Schützenbezirk 29 musste Fabienne sich lediglich ihrer Kaderkollegin, Emma Neeb, vom SV Schotten geschlagen geben, die mit nur einem Ring mehr Platz 11 belegte. Der Hessenmeistertitel ging mit unglaublichen 196 von 200 möglichen Ringen an Finja Schönhals vom SV Wallenrod.

Das Jugendtrainerteam und der Vorstand gratulieren Fabienne ganz herzlich zu diesem Erfolg!


7. Wettkampfrunde Disziplin Luftgewehr – Jugend

Deutlicher Heimsieg gegen Schotten sichert vorzeitig den Meistertitel

Das Jugendteam der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. konnte sich beim Rückkampf, der am 19.06.2019 im Schützenhaus der ESG stattfand, mit einem deutlichen 1094 : 1019 Sieg gegen die Mannschaft des SV Schotten, vorzeitig den Meistertitel sichern.

Vor dem letzten Wettkampf gegen Ortenberg liegt Echzell mit zwei Punkten und 310 Ringen mehr auf dem Konto vor der Jugendmannschaft aus Nidda.

Da Ortenberg sieglos am Tabellenende gastiert und im bisher besten Wettkampf lediglich 872 Ringe schoss, müsste Echzell verlieren und dürfte zudem in diesem Wettkampf nicht mehr als etwa 550 Ringe schießen, um den Meistertitel nicht zu gewinnen. Dies ist angesichts der Leistungen des Teams um Jugendleiter Frank Ester ausgeschlossen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Nora-Lee Hofmann Badea: 373 Ringe

Tobias Fischer: 364 Ringe

Carolin Schwalb: 357 Ringe


4. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Vorderlader Kurzwaffe

Team der ESG beendet die Wettkampfrunde mit Platz 2

Den letzten Wettkampf der Vorderladerrunde in der Oberliga Ost haben die Echzeller Perkussionspistolenschützen mit 370 : 357 Ringen gegen die Mannschaft der SG Tann/Rhön gewonnen und die Saison auf dem 2. Tabellenplatz beendet.

Bester Schützen war der Echzeller Karl Hirsch mit 131 Ringen.


6. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Kleinkaliber Sportpistole

Niederlage im Spitzenduell gegen Fauerbach

Nach dem sechsten von insgesamt sieben Wettkämpfen in dieser Saison scheint der Kampf um die diesjährige Meisterschaft in der Oberliga Ost entschieden zu sein. Die Sportpistolenschützen der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. verloren im Spitzenduell unglücklich mit 4 : 1 Punkten bei 1089 : 1080 Ringen gegen die Mannschaft des SV Fauerbach und rutschten auf Tabellenplatz 3 ab.

Durch diese Niederlage scheint die Meisterschaft entschieden zu sein. Fauerbach führt die Tabelle bei noch einem ausstehenden Wettkampf mit 2 Punkten Vorsprung vor Windecken und Echzell an, und muss im letzten Wettkampf gegen das bisher sieglose Tabellenschlusslicht Freigericht antreten. Eine Niederlage der Fauerbacher Schützen gilt hier als äußerst unwahrscheinlich. Echzell hingegen muss gegen Windecken schießen. In diesem Duell geht es dann um die Plätze 2 und 3.

Die Ergebnisse in Einzelnen:


Hessische Meisterschaften Luftgewehr Auflage

Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. erstmals auch in dieser Disziplin am Start

Erstmals in der Vereinsgeschichte der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. war die ESG mit Cornelia Hofmann Badea und Marcel Hofmann Badea auch in der Disziplin Luftgewehr Auflage bei den Hessischen Meisterschaften vertreten.

In den Auflagedisziplinen werden 30 Wettkampfschüsse mit Zehntelwertung abgegeben. Die Maximalringzahl je Schuss beträgt 10,9. Somit können maximal 327 Ringe erzielt werden.

Cornelia Hofmann Badea, die sich im Rahmen der Bezirksmeisterschaft mit einem Ergebnis von 310,5 Ringen für die Hessische Meisterschaft qualifiziert hatte, konnte dieses noch um 1,5 Ringe steigern. Sie verfehlte mit nur 0,6 Ringen die Bronzemedaille hauchdünn. Am Ende des Tages belegte sie mit 312,0 Ringen einen hervorragenden 7. Platz.  Marcel Hofmann Badea, der mit einem Qualifikationsergebnis von 308,0 Ringen an den Start ging, kam mit 307,5 Ringen auf Platz 44.

Der Vorstand gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!