Monatsmeisterschaft Luftdruck November 2019
Schlagabtausch zwischen Dieter Bönsel und Frank Ester

Hart umkämpft war die Monatsmeisterschaft Luftdruck November 2019, die am 21.11.2019 im Schützenhaus stattfand. Letzten Endes waren es wohl die letzten 4 Schüsse mit 39 Ringen von Ester, die ihm mit nur einem Ring mehr als Sportwart Dieter Bönsel den Sieg brachten. Mit 387 von 400 möglichen Ringen gewann Ester zum 6. Mal den Monatsmeistertitel.
 
„Unserer Jugend sage ich im Training sehr oft, wie wichtig es ist, bis zum letzten Schuss hochkonzentriert zu sein und das die letzten Schüsse häufig entscheidend für einen Sieg sind. Es ist sehr schön, dass ich nun meine Worte mit einem Praxisbeispiel untermalen konnte“, sagte Ester unmittelbar nach der Veranstaltung.

Platz 3 belegte, wie im Vormonat, Hartmut Scheibe mit 371 Ringen. Neumitglied Patrick Sachs belegte mit 364 überraschend Platz 5, noch vor Bodo Grewe.

Die nächste Monatsmeisterschaft findet am Donnerstag, 12.12.2019 um 20:00 Uhr statt.


8. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole
Wichtiger Heimsieg gegen Wallernhausen

Einen wichtigen Heimsieg konnte die 2. Luftpistolenmannschaft am 20.11.2019 zu Hause gegen Wallernhausen einfahren. Mit 3 : 2 Punkten bei 1341 : 1332 Ringen gewann das Team um Mannschaftsführer Frank Ester, der sich nach einigen Jahren der Abstinenz in dieser Disziplin über den Wiedereinstieg von Rosemarie Winkler freute. Rosi’s Luftpistole hatte damals einen irreparablen Schaden erlitten, sodass sie nicht mehr mitschießen konnte.
Rosi’s Ehemann Lothar, der selbst den Schießsport bei der ESG betreibt, stellte nun einmal mehr seine Liebe zu Rosi unter Beweis: Er schenkte ihr eine Steyr LP 10 Luftpistole. Bereits nach einer sehr kurzen Eingewöhnungsphase konnte Rosi ihre Leistungen wieder reaktivieren und trug mit 333 Ringen in ihrem ersten Wettkampf wesentlich zum Heimsieg bei. Dadurch rückte sie in der Setzliste auf Rang 3 hinter Frank Ester und Markus König vor.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
 


7. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole
Die Punkte bleiben in Büdingen

Ohne Punkte im Gepäck beendeten die Schützinnen und Schützen der 2. Luftpistolenmannschaft den Auswärtskampf gegen Büdingen. Wenngleich Büdingen ein sehr schwieriger Gegner mit talentierten Jungschützen  ist, so hatte man sich doch aufgrund des äußerst knappen Ergebnisses in der Hinrunde einige Einzelpunkte ausgerechnet. Daraus wurde aus Sicht der Echzeller leider nichts, denn das Team verlor mit 5 : 0 Punkten bei 1288 : 1358 Ringen aus.
Die Ergebnisse im Einzelnen:


4. Wettkampfrunde der Oberliga Ost, Disziplin Luftpistole
Auswärtssieg in Mackenzell

Am 13.11.2019 stand für die 1. Luftpistolenmannschaft im osthessischen Mackenzell der erste Auswärtswettkampf auf dem Plan. Die Gäste aus Echzell knüpften nahtlos an die Erfolge der letzten Wettkämpf an und besiegten die Gastgeber aus der Rhön deutlich mit 1 : 4 Punkten bei 1418 : 1445 Ringen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
 


Aktivenabend
2.109,5 Arbeitsstunden wurden 2019 geleistet

Am 09.11.2019 hatte der Vorstand alle Mitglieder, die sich im laufenden Jahr durch tatkräftige Mitarbeit eingebracht hatten, zum Aktivenabend eingeladen. Wie bereits in den vergangenen Jahren, wurden hierzu auch alle Gründungsmitglieder, als Ausdruck des Dankes für die Verdienste um den Verein eingeladen.
In seiner Ansprache hob der Vorsitzende und Geschäftsführer, Frank Ester, die enorme Einsatzbereitschaft der Mitglieder hervor. So wurden im Zeitraum Januar bis Oktober 2019 insgesamt 2.109,5 Arbeitsstunden geleistet. Nur während des Neubaus des Schützenhauses in den 1970er Jahren wurden bisher mehr Arbeitsstunden geleistet. Im Vorjahr waren es bereits 1.994,5 Arbeitsstunden, 2017  insgesamt 1.260 Arbeitsstunden. Darin sind die geleisteten Stunden für die Wahrnehmung der Schieß- und Standaufsichten, die jährlich etwa 750 Stunden betragen, noch nicht enthalten.
Als Geste der Anerkennung wurden die 3 Mitglieder mit den meisten geleisteten Arbeitsstunden mit einer Urkunde geehrt. Darüber freuten sich Markus König (232,5 Stunden), Reinhold Stock (78,5 Stunden) und Hartmut Scheibe (73 Stunden).
Vorstandsmitglieder waren bei dieser Wertung selbstverständlich ausgenommen.


6. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole
Chancenlos gegen Titelverteidiger Schotten

Auch im Rückkampf gegen Titelverteidiger Schotten waren die Schützen der 2. Luftpistolenmannschaft chancenlos. Entsprechend deutlich fiel die Niederlage mit 5 : 0 Punkten bei 1295 : 1395 Ringen aus.
Die Ergebnisse im Einzelnen:


5. Wettkampfrunde der Bezirksliga, Disziplin Luftpistole
Hauchdünne Niederlage in Schwickartshausen

Die 5. Wettkampfrunde, die zugleich das Ende der Hinrunde einläutete,  war aus Sicht der 2. Luftpistolenmannschaft der Echzeller Sportschützengemeinschaft e.V. geprägt von schicksalhaften Ereignissen, die erheblichen Einfluss auf den Abstiegskampf nahmen.
Das Team der ESG musste beim punktgleichen Team des SV Schwickartshausen an den Start gehen. Ähnlich wie im Wettkampf gegen Büdingen, verloren die Echzeller hauchdünn mit nur 4 Ringen Differenz. Nach den direkten Duellen hatte es 2 : 2 gestanden. Nach der Addition der erzielten Ringe hatten die Gastgeber jedoch 4 Ringe mehr aufzuweisen, sodass der Mannschaftspunkt mit 1327 : 1323 Ringen an Schwickartshausen und der Wettkampf mit 3 : 2 Punkten verloren ging.
Am Abend zuvor hatte die Mannschaft des SV Wallernhausen völlig überraschend auswärts gegen das Team der SG Büdingen gewonnen. Durch diesen Sieg haben die Echzeller im Kampf gegen den Abstieg wichtigen Boden verloren.
Die Ergebnisse im Einzelnen: